Start Gute Arbeit – Gute Pflege

Gute Arbeit – Gute Pflege

Informationen zum Projekt

Das Förderprojekt „Gute Arbeit – Gute Pflege: Attraktivitätssteigerung und Produzentenstolz in der Altenpflege“ zeigt auf, dass es, aller Unkenrufe zum Trotz, gute Arbeitsbedingungen in der Pflege gibt und dass Pflege ein attraktives Berufsfeld bietet.

Unter anderem geht das Vorhaben den folgenden Fragestellungen nach: Welche Ausbildungskonzepte gibt es in den Einrichtungen? Wie unterstützen die Arbeitgeber die berufliche Entwicklung von Mitarbeitenden? Wie ist der Umgang zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden? Welche Unterstützungs- und Vorsorgeangebote gibt es? Was wird getan, dass Mitarbeitende auf ihre Gesundheit achten? Welche Konzepte zur Familienfreundlichkeit halten die Einrichtungen und Dienste vor – in Bezug auf erwerbstätige Frauen mit Kindern und pflegend Beschäftigte? Mitarbeitende aus der Pflege werden diese Botschaften durch reale Beispiele nach außen transportieren: in Beiträgen, durch Fotoportraits und Videos, auf einer Internetseite, in einer Kinokampagne, in sozialen Netzwerken, auf Kontaktbörsen und Messen. Die Markenbotschafter werden zudem darauf vorbereitet, Unterrichtseinheiten und Vorträge in Schulen durchzuführen. Ein Praktikumsbegleiterprogramm soll die Ausbildung in den Betrieben verbessern und dadurch die Ausbildungsabbrüche reduzieren.

Ziele des Projektes sind:

  • das Herausarbeiten von Stärken der Arbeitsbedingungen und Qualitäten in den Einrichtungen und Diensten,
  • die Schärfung des Arbeitgeberprofils,
  • die Entwicklung und Integration neuer Karrierewege,
  • die Fundierung der Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • die Einbeziehung der Beschäftigten als Markenbotschafter in die Entwicklung eines Systems zur Mitarbeitergewinnung und langfristigen Mitarbeiterbindung,
  • die Verbesserung der betrieblichen Praxis zur (Neu-) Besetzung von Stellen und Funktionen.

Projektpartner sind 10 Träger und Dienste aus Bottrop, Gelsenkirchen, Essen und dem Kreis Recklinghausen sowie die Agenturen für Arbeit der Städte und die Wirtschaftsförderungen. „Gute Arbeit – Gute Pflege“ wird von Konkret Consult Ruhr moderiert und koordiniert. Das Projekt knüpft an die guten Erfahrungen und Ergebnisse aus „Wir können Pflege“ an.

Das Projekt „Gute Arbeit – Gute Pflege“ wird zur Hälfte von den teilnehmenden Unternehmen und Institutionen finanziert. Fördermittel des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales in Nordrhein Westfalen sowie aus dem Europäischen Sozialfond in Nordrhein-Westfalen decken die zweite Hälfte des Finanzbedarfs. Das Projekt ist im April 2016 gestartet und hat eine Laufzeit von 2 Jahren.

Projektpartner

logo_adolphi_stiftung

logo_apd

logo_arbeitsamt_bochum

logo_arbeitsamt_essen

logo_arbeitsamt_gelogo_arbeitsamt_oberhausenlogo_arbeitsamt_recklinghausenlogo_awologo_bottroplogo_diakoniewerk_essenlogo_diakoniestationlogo_diakonielogo_diakonie_recklinghausenlogo_gelsenkirchenlogo_gelsenpflegelogo_hhklogo_shd